Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Verbundkoordination

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Frank Fiedrich

Bergische Universität Wuppertal

Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik

Fachgebiet Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe und Objektsicherheit

Tel.: 0202 / 439-5602
(Sekretariat)

fiedrich{at}uni-wuppertal.de

Bevölkerungsumfrage

Antworten zu häufig gestellten

Fragen finden Sie hier.

 

Bei weiteren Fragen,

rufen Sie uns bitte an:

Mo-Fr, 10-16 Uhr

0202 / 439 5610.

 

Überblick über die Arbeitspakete

 

Die Zielsetzungen des Vorhabens werden in fünf Arbeitspaketen (APs) umgesetzt. Im Mittelpunkt des Vorhabens steht die Bedeutung des sozialen Zusammenhalts für die gesellschaftliche Resilienz in Krisen und Umbruchsituationen.

Dazu werden zunächst unterschiedliche Dimensionen des sozialen Zusammenhalts und des Krisenbegriffs auf der Grundlage wissenschaftlicher Literatur untersucht und modelliert (AP 1), um in einem weiteren Schritt die Rolle des sozialen Zusammenhalts in der Praxis unterschiedlicher Organisationen sowohl national als auch international zu analysieren (AP 2). Auf der Basis einer Reihe empirischer Arbeitsschritte werden in AP 3 Primärdaten erhoben, die Aufschluss geben über die kleinräumigen Entstehungsbedingungen von sozialem Zusammenhalt. Auf diese Weise können Ergebnisse generiert werden, die für die Entwicklung integrierter Handlungsempfehlungen zur Förderung und stärkeren Berücksichtigung des sozialen Zusammenhalts in unterschiedlichen Organisationen zielführend sind (AP 4). Das Projektziel, die Zwischenergebnisse und Empfehlungen werden im Rahmen von Präsentationen und Publikationen während der gesamten Projektlaufzeit veröffentlicht und der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht (AP 5).

 


 

AP1: Theoretische Modellierung des Verhältnisses von Krisen und Umbrüchen sowie Konzepten des sozialen Zusammenhalts

Im ersten Arbeitspaket wird der wissenschaftliche Forschungsstand zur Bestimmung und Definition von Krisen und Umbrüchen sowie zu Aspekten des sozialen Zusammenhalts erhoben und das Verhältnis der beiden Konzepte modelliert.

Ziele des Arbeitspakets:

  • Definition und Eingrenzung der relevanten Begrifflichkeiten von Krisen und Umbrüchen
  • Operationalisierung des Themenkomplexes Sozialer Zusammenhalt
  • Entwicklung eines Modells zum Zusammenhang von Zusammenhalt und Krisen
  • Definition der Untersuchungsgebiete 

Ergebnisse des Arbeitspakets:

  • Bericht über die Bestimmung und Definition von Krisen und Umbrüchen sowie über die Operationalisierung und Modellierung des sozialen Zusammenhalts, insbesondere auf der Ebene von Stadtteilen und Nachbarschaften


 

 

AP2: Vergleichende Analyse der Strategien und Instrumente verschiedener Organisationen zur Vorbereitung auf Krisen und Umbrüche in Bezug auf den sozialen Zusammenhalt

 

AP 2 verfolgt das Ziel, ein besseres Verständnis der verschiedenen Ansätze zur Vorbereitung auf Krisen und Umbrüche sowie zur Rolle des sozialen Zusammenhalts in der Praxis zu erhalten und die bestehenden Konzepte international vergleichend einzubetten.

 

Ziele des Arbeitspakets:

 

  • Nationaler und internationaler Vergleich unterschiedlicher Strategien und Instrumente in der Praxis verschiedener Organisationen
  • Analyse der verschiedenen Ansätze zur Vorbereitung auf Krisen und Umbrüche in der nationalen Praxis
  • Analyse der verschiedenen Instrumente und Methoden zur Vorbereitung auf Krisen und Umbrüche in der internationalen Praxis
  • Durchführung von nationalen und internationalen Experten-Workshops zur Analyse von und Vorbereitung auf Krisen und Umbrüchen.
  • Zusammenführung der nationalen und internationalen Analysen mit dem Modell (aus AP 1) zur Konkretisierung der Forschungsergebnisse für die Praxis

Ergebnisse des Arbeitspakets:

 

  • Vergleichender Bericht über unterschiedliche Strategien und Instrumente, um Krisen und Umbrüche zu bewältigen und sozialen Zusammenhalt zu stärken

 

AP3: Bedingungen des sozialen Zusammenhalts

 

In AP 3 werden Primärdaten zum sozialen Zusammenhalt in den Referenzregionen erhoben. Auf deren Grundlage soll ein Überblick über den sozialen Zusammenhalt und seine Entstehungsbedingungen auf kleinräumiger lokaler Ebene entstehen. Basis der Erhebung ist das zuvor in AP 1 erstellte Modell und seine Operationalisierung.

 

Ziele des Arbeitspakets:

 

  • Ermittlung der kleinräumigen Entstehungsbedingungen sozialen Zusammenhalts
  • Erklärung von Stadt-Land-Unterschieden im sozialen Zusammenhalt
  • Untersuchung des sozialen Zusammenhalts unter der Bedingung gesellschaftlicher Heterogenität

Ergebnisse des Arbeitspakets:

  • Bericht über die kleinräumigen Entstehungsbedingungen sozialen Zusammenhalts

 

 

AP4: Integration der Ergebnisse und Handlungsempfehlungen

 

In AP 4 werden die Ergebnisse der vorangegangenen Arbeitspakete zusammengeführt, um daraus Handlungsempfehlungen für die untersuchten und andere interessierte Organisationen zu entwickeln.

Ziele des Arbeitspakets:

  • Entwicklung von Handlungsempfehlungen in Form einer Arbeitshilfe
  • Überprüfung der Arbeitshilfe in der Praxis 

Ergebnisse des Arbeitspakets:

 

  • Arbeitshilfe "Resilient in Krisen und Umbrüchen: welchen Beitrag können wir leisten?" für die unterschiedlichen Organisationen

 

AP5: Öffentlichkeitswirksame Verbreitung der Projektidee, Inhalte und Ergebnisse


Das Arbeitspaket 5 läuft durchgehend über das ganze Projekt. In diesem Arbeitspaket ergreifen die Projektpartner Maßnahmen zur öffentlichkeitswirksamen Verbreitung der Projektidee, Inhalte und Ergebnisse.

 

Ziele des Arbeitspakets:

 

  • Verbreitung der Projektinhalte und -ergebnisse

Ergebnisse des Arbeitspakets:

 

  • Wissenschaftliche und praxisrelevante Publikationen und Präsentationen