Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Verbundkoordination

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Frank Fiedrich

Bergische Universität Wuppertal

Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik

Fachgebiet Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe und Objektsicherheit

Tel.: 0202 / 439-5602
(Sekretariat)

fiedrich{at}uni-wuppertal.de

Bevölkerungsumfrage

Antworten zu häufig gestellten

Fragen finden Sie hier.

 

Bei weiteren Fragen,

rufen Sie uns bitte an:

Mo-Fr, 10-16 Uhr

0202 / 439 5610.

 

Wissenschaftliche Bewohnerbefragung

"Sozialer Zusammenhalt im Wohngebiet"

 

 

Wovon hängt es eigentlich ab, ob man sich in seinem Wohngebiet wohlfühlt? Was beeinflusst den sozialen Zusammenhalt unter den Bewohnerinnen und Bewohnern eines Wohngebiets und kann man auf die Hilfsbereitschaft der Nachbarinnen und Nachbarn bauen, wenn es darauf ankommt? Fragen wie diese haben sich wahrscheinlich die meisten Menschen schon einmal gestellt.

Wir – eine Forschergruppe der Bergischen Universität Wuppertal, der Ruhr-Universität Bochum und des Deutschen Roten Kreuz – haben deshalb am 15.03.2019 eine Bevölkerungsbefragung gestartet, um auf solche und viele weitere Fragen Antworten zu bekommen. Wenn Sie einen Fragebogen von uns zugesendet bekommen haben, möchten wir Sie bitten uns zu unterstützen, indem Sie ihn ausgefüllt an uns zurücksenden. Mithilfe der Ergebnisse unserer Studie sollen Handlungsempfehlungen für verschiedene Organisationen entwickelt werden, wie der soziale Zusammenhalt und die Unterstützungsbereitschaft in städtischen und ländlichen Wohngebieten gestärkt werden können. Daher unterstützen die Städte Wuppertal, Münster und Ostbevern diese Studie. 

Für unsere Befragung wurden nach einem Zufallsverfahren Bewohnerinnen und Bewohner verschiedener Wohngebiete der Städte Wuppertal, Münster und Ostbevern aus dem Einwohnermelderegister ausgewählt. Die Datenübermittlung beruht auf § 34 Bundesmeldegesetz. Wenn Sie einen Fragebogen erhalten haben, dann befand sich darunter auch Ihre Adresse und wir möchten Sie nun um Ihre freiwillige Teilnahme bitten. Nehmen Sie nicht teil, so entstehen Ihnen selbstverständlich keine Nachteile. Spätestens mit Ende der Befragung im August 2019 löschen wir Ihre Daten dauerhaft, auf Anfrage gerne auch umgehend.

Um ein passendes Gesamtbild der Einschätzungen der Bewohnerinnen und Bewohner in Ihrem Wohngebiet zu erhalten, ist es notwendig, dass möglichst alle ausgewählten Bürgerinnen und Bürger den Fragebogen ausfüllen. Die Auswertungen erfolgen völlig anonym und dienen ausschließlich wissenschaftlichen Zwecken. Bitte nehmen Sie sich die Zeit, unseren Fragebogen auszufüllen und benutzen Sie den beiliegenden Briefumschlag für die Rücksendung an die Bergische Universität Wuppertal. Ihnen entstehen keine Portokosten!